WIE KÖNNEN SIE SICH BETEILIGEN?

KuN ist eine 100% ehrenamtliche Initiative, die seit 2010 nur durch die Mitwirkung von Aktiven lebt. Wir können IMMER Hilfe gebrauchen von Leuten, die sich organisatorisch einbringen möchten (Veranstaltungen konzeptionieren, planen und durchführen), die sich mit bestimmten Themen der Nachhaltigkeit auskennen (E-Mobilität, Bürgerenergie, Permakultur, Solidarische Landwirtschaft, etc.) oder aber auch "nur" ab und zu als handfeste "Zupacker" bei Gartenarbeit und/oder Auf- und Abbau bei Veranstaltungen fungieren mögen.
Vielleicht ist das ja etwas für SIE / DICH / EUCH!
Bei Interesse melden Sie sich doch unter 0170-7327191 oder kultur.und.natur@gmx.de ...

Wir freuen uns auf "Verstärkung"!

Nächste TERMINE:

Nächste TERMINE:



Offene Gesprächsrunden:
27.06 - 11.07 - 25.07 - 08.08 - 22.08 - 05-09 - 19.09 -
(immer 19.30 Uhr an der Grundschule Drüpplingsen, 1 OG, Eichelberger Str. 65, 58640 Iserlohn) ab jetzt wieder DIENSTAGS

Offene DRUMS, PERCUSSIONS & Experimental Jam Sessions IMMER DONNERSTAGS ab 19.00 Uhr:

Da sich nun eine engagierte kleine Crew (Stefan und Mitstreiter) gefunden hat, die Trommel und Musik-Jams gemeinschaftlich zu leiten, findet die Veranstaltung nun wieder regelmässig donnerstags Abends statt.


PERMAKULTUR GARTEN am Bio Hof Ostholt in der Grürmannsheide: Offene Runde JEDEN 1. Samstag im Monat

NEWSLETTER: Im Falle, dass Sie unsere Newsletter noch nicht bekommen, können Sie sich unter 0170 7327191 oder kultur.und.natur@gmx.de melden und sich unsere Veranstaltungshinweise zusenden lassen.


EVENTS:
04+05.07 ab 18 Uhr:
Trommelworkshop mit Sidy Koite
(mehr infos in den Posts)

07.07 ab 19 Uhr:
MULTI-KULTI-KOCHEN irakisch

22.07 um 13.00 Uhr:

Stop der E-Mobilitäts Ralley TOUR DE RUHR am Gelände der alten Grundschule Drüpplingsen + Drüpplingser Suppenküche (gegen Spende)

02.09 ab 18 Uhr:
LINDEN-LICHTER-FEST


Weiterführende Infos zu den Veranstaltungen finden Sie weiter unten in den Posts, im Blogarchiv oder rechstseitig in den Linklisten

Samstag, 22. Januar 2011

Bahnfahren auf Atomstrom? NEIN danke!!!

Bitte unterschreiben Sie doch die Petition von Greenpeace und fordern Sie mit vielen vielen anderen Bundesbürgern Bahnchef Dr. Grube auf dieses Konzept der Deutschen Bahn im 21.ten Jahrhundern zu überarbeiten ...

https://service.greenpeace.de/themen/atomkraft/mitmachaktionen/aktion/petition/bahnfahren_mit_atomstrom_nein_danke/

Mitmachen: Gefahr durch Gasbohrungen im Sauerland

Es ist ein milliardenschweres Geschäft: In den USA fördern Energiekonzerne Gas durch sogenanntes "Hydraulic Fracturing", kurz Fracking genannt. Jetzt soll auch in Deutschland gebohrt werden. Doch immer wieder kommt es bei den Bohrungen zur Verseuchung von Grund- und Trinkwasser mit Chemikalien, Schwermetallen oder Methan. Ein Konzern hat sich Konzessionen in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen gesichert. Doch es formiert sich Widerstand. Machen Sie mit und werden Sie auf Greenpeace' GreenAction Website aktiv gegen Gasbohrungen.

http://www.greenaction.de/kampagne/fracking-gefahr-fuers-trinkwasser

Internationales Jahr der Wälder 2011

Endecken Sie unser Waldkulturerbe!!!

http://www.wald2011.de/

Donnerstag, 20. Januar 2011

Kurzfilm: "When the water ends"

Afrika's Klima Konflikte ... Auswirkungen vom globalen Klimawandel auf den schwarzen Kontinent. Leider scheint es den Film bisher nur in englischer Sprache zu geben.

http://e360.yale.edu/feature/when_the_water_ends_africas_climate_conflicts/2331/

Mittwoch, 19. Januar 2011

Filmtipp: Food Inc.

Nominiert für den Oscar und empfohlen von foodwatch!

Glückliche Kühe, auf grünen Wiesen - daran möchten wir Konsumenten glauben, wenn wir unser täglich Fleisch zu uns nehmen. Doch die Wirklichkeit der ''natürlichen'' Nahrungsmittelproduktion in Industrienationen sieht um einiges düsterer aus. Genmanipuliertes Getreide, mit Medikamenten versetztes Tierfutter, hormonbehandeltes Mastvieh - die Liste des Schreckens ist lang und kaum ein landwirtschaftlicher Bereich, der nicht schon von einem Skandal betroffen gewesen wäre. Doch was wissen wir eigentlich wirklich über die Lebensmittel, die wir täglich essen?

Filmwebsite: http://www.foodincmovie.com/
Trailer mit deutschem Untertitel: http://www.youtube.com/watch?v=KL1TQ93-gBM

Fairer Handel: GEPA ... seit 1975

Benancia Nasario Murga, Kakaobäuerin:

"Früher habe ich Coca angebaut: Dank dem Fairen Handel verdiene ich jetzt auch mit Kakao genug, um meine Familie ernähren zu können."

www.gepa.de/

Filmtipp: Yellow Cake

Atomkraft ist weiterhin ein boomendes Geschäft ...

Film Tailer: http://www.youtube.com/watch?v=XKZgdyapsLk&feature=player_embedded
Film Website: http://www.yellowcake-derfilm.de/

Dienstag, 18. Januar 2011

Was ist eigentlich so problematisch an Gentechnik in der Landwirtschaft?

Nach langen Jahren der Verwendung von gentechnisch manipulierten Futtermitteln für unsere Nutztiere scheint die Aufklärung über deren potenzielle Probleme und Gefahren weiterhin nur den wenigsten Bürgern rundherum bewusst zu sein.

Gute Erklärungsansätze und detaillierteres Wissen finden Sie hier: http://www.keine-gentechnik.de/
Schüler Seiten: http://www.werwiewasgentechnik.de/
Greenpeace Ratgeber "Essen ohne Gentechnik": http://www.greenpeace.de/fileadmin/gpd/user_upload/themen/gentechnik/Genratgeber_10.8.2010.pdf
Greenpeace Gentechnik Ratgeber "Milch für Kinder": http://www.greenpeace.de/themen/gentechnik/presseerklaerungen/artikel/neuer_gentechnik_ratgeber_emmilch_fuer_kinderem/

Interessantes Interview mit Alnatura Chef Götz Rehn

"Mein Ziel ist es nicht, möglichst viel Gewinn zu machen, sondern beste Produkte zu entwickeln." Götz Rehn

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/alnatura-chef-rehn-nicht-menschen-fuer-die-wirtschaft-dressieren-1.1047620

Studie: Ökostrom wird wettbewerbsfähig

Ökostrom wird wettbewerbsfähig: Die zunehmende Wirtschaftlichkeit von "grünem" Strom zeigt eine Studie des Fraunhofer Instituts für Solare Energiesysteme.

http://www.ise.fraunhofer.de/veroeffentlichungen/studie-stromgestehungskosten-erneuerbare-energien/

Sonntag, 16. Januar 2011

Vortrag: Mit natürlichen Mitteln gegen Schimmel in der Wohnung

Als eines der ersten Angebote des Projektes Kultur.und.Natur.DRÜPPLINGSEN findet nun am 23.02.2011 um 19.00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus ein Vortrag zum Thema Schimmelbildung und dessen Bekämpfung mit natürlichen Mitteln statt. Der Eintritt ist frei. Durch den Abend führt der Baubiologe Uwe Hermanski aus Unna. Er ist Sachverständiger für Baufeuchte und Schimmelschäden und Fachmann im Bereich ökologischer Bauweisen. Bei weiterführendem Interesse finden Sie Informationen und Kontaktdaten unter:

http://www.baubiologie-hermanski.de/

Samstag, 15. Januar 2011

Dioxin im Ei

Sie wollen wissen woher Ihr Ei kommt? Anhand der aufgedruckten Nummer können Sie nachverfolgen, welchen Weg ihr Frühstücksei gegangen ist. Am besten sind Sie aber nach wie vor bedient, wenn Sie Ihre Eier lokal direkt beim Produzenten kaufen. Achten Sie bei der Auswahl des Anbieters darauf, dass die Tiere tatsächlich freilaufend sind (selbst beim europäisch Bio-zertifizierten Ei ist unter "freilaufend" bloss zu verstehen, dass das Tier anstelle der Fläche von ca. 20qcm eine Fläche von vielleicht 40qcm zur Verfügung hat und oft nur durch eine Luke in ein winziges, verschmutztes Aussengehege von wenigen qm unter freien Himmel darf), dass die Tiere mit Bio-Futter (also annähernd schadstofffrei) zugefüttert werden und dass der Produzent Gentechnikfuttermittel meidet (ist bei Bio-Futtermittel gegeben).

Wer diesen bewussten Schritt geht und obendrein auf das ein oder andere Ei verzichtet, tritt auf den Pfad aktiven Tierschutzes, Umweltschutzes und einer gesünderen, bewussten Ernährung und kann seine Eierspeisen wieder geniessen.

http://www.was-steht-auf-dem-ei.de/

Freitag, 14. Januar 2011

Buchtipp: "Tiere essen" von Jonathan Safran Foer


"Der amerikanische Autor Jonathan Safran Foer holt mit seinem Bestseller 'Eating Animals' den Vegetarismus ins Zentrum der Gesellschaft. Nichts ist so unwiderstehlich wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist." Burkhard Müller, Süddeutsche Zeitung "Diese Geschichte begann nicht als ein Buch. Ich wollte nur wissen - für mich und für meine Familie - was Fleisch eigentlich ist. Wo kommt es her? Wie wird es produziert? Welche Folgen hat unser Fleischkonsum für die Wirtschaft, die Gesellschaft und unsere Umwelt? Gibt es Tiere, die man bedenkenlos essen kann? Gibt es Situationen, in denen der Verzicht auf Fleisch falsch ist? Warum essen wir kein Hundefleisch? Was als persönliche Untersuchung begann, wurde rasch sehr viel mehr als das ..." Jonathan Safran Foer

Lokal: Bio Restaurant "Lebensnah" (ehem. "Blockhaus")

Fotos copyright by www.marcushiersemann.com


Wer gern mal Essen geht, aber nicht auf gute Qualität auch ausserhalb der eigenen Küche verzichten will, sollte mal dem Restaurant "Lebensnah" der Lebenspartner Alexandra Knoppik und Ralf Blauert in Iserlohn einen Besuch abstatten. Es erwarten Sie köstliche und gesunde Maultaschen-, Reibekuchen- und Schafskäsegerichte und polnisches Bier. Ein echter Tipp für diejenigen, die das etwas andere Restaurant suchen und nachhaltig und biologisch geniessen möchten.

http://www.lebensnah.org/

Aktuell: Exxon und Shell - Erdgas aus dem Sauerland

Laut Zeitungsberichten interessieren sich die Erdöl-Konzerne Exxon und Shell für Schiefergas aus dem Sauerland. In den USA kreieren die landesweiten Bohrungen den Bewohnern mehr und mehr Probleme. Seit einiger Zeit landet Gas im Trinkwasser und entzündete sich in vielen Fällen direkt am Wasserhahn. Bei weiterem Interesse für die Thematik empfehlen wir die amerikanische Dokumentation "Gasland" von Josh Fox.

Zeitungsbericht: http://www.schiebener.net/wordpress/?p=10187
Gasland - Film Website: http://www.gaslandthemovie.com/
Trailer: http://www.youtube.com/watch?v=dZe1AeH0Qz8

Lokal: Bio-Gemüse per Kurier

Foto copyright by http://www.marcushiersemann.com/

Sie möchten Gemüse vom höchsten biologischen Standard? Der Bioladen "Kornkammer" von Christian Augustin in der Grürmannsheide bietet Ihnen einen Lieferservice für "Demeter-Gemüse" und andere Bio-Produkte oder begrüsst Sie gern direkt im Ladenlokal. Schauen Sie mal vorbei ... oder lassen Sie sich beliefern.

http://www.kornkammer-augustin.de/