WIE KÖNNEN SIE SICH BETEILIGEN?

KuN ist eine 100% ehrenamtliche Initiative, die seit 2010 nur durch die Mitwirkung von Aktiven lebt. Wir können IMMER Hilfe gebrauchen von Leuten, die sich organisatorisch einbringen möchten (Veranstaltungen konzeptionieren, planen und durchführen), die sich mit bestimmten Themen der Nachhaltigkeit auskennen (E-Mobilität, Bürgerenergie, Permakultur, Solidarische Landwirtschaft, etc.) oder aber auch "nur" ab und zu als handfeste "Zupacker" bei Gartenarbeit und/oder Auf- und Abbau bei Veranstaltungen fungieren mögen.
Vielleicht ist das ja etwas für SIE / DICH / EUCH!
Bei Interesse melden Sie sich doch unter 0170-7327191 oder kultur.und.natur@gmx.de ...

Wir freuen uns auf "Verstärkung"!

Nächste TERMINE:

Nächste TERMINE:



Offene Gesprächsrunden:
27.06 - 11.07 - 25.07 - 08.08 - 22.08 - 05-09 - 19.09 -
(immer 19.30 Uhr an der Grundschule Drüpplingsen, 1 OG, Eichelberger Str. 65, 58640 Iserlohn) ab jetzt wieder DIENSTAGS

Offene DRUMS, PERCUSSIONS & Experimental Jam Sessions IMMER DONNERSTAGS ab 19.00 Uhr:

Da sich nun eine engagierte kleine Crew (Stefan und Mitstreiter) gefunden hat, die Trommel und Musik-Jams gemeinschaftlich zu leiten, findet die Veranstaltung nun wieder regelmässig donnerstags Abends statt.


PERMAKULTUR GARTEN am Bio Hof Ostholt in der Grürmannsheide: Offene Runde JEDEN 1. Samstag im Monat

NEWSLETTER: Im Falle, dass Sie unsere Newsletter noch nicht bekommen, können Sie sich unter 0170 7327191 oder kultur.und.natur@gmx.de melden und sich unsere Veranstaltungshinweise zusenden lassen.


EVENTS:
04+05.07 ab 18 Uhr:
Trommelworkshop mit Sidy Koite
(mehr infos in den Posts)

07.07 ab 19 Uhr:
MULTI-KULTI-KOCHEN irakisch

22.07 um 13.00 Uhr:

Stop der E-Mobilitäts Ralley TOUR DE RUHR am Gelände der alten Grundschule Drüpplingsen + Drüpplingser Suppenküche (gegen Spende)

02.09 ab 18 Uhr:
LINDEN-LICHTER-FEST


Weiterführende Infos zu den Veranstaltungen finden Sie weiter unten in den Posts, im Blogarchiv oder rechstseitig in den Linklisten

Freitag, 30. November 2012

DER LETZTE WAL: "Requiem 2019""

Der niederländische Schauspieler Rutger Hauer, der zum Vorstand von Sea Shepherd gehört, und der Filmemacher Sil van der Woerd haben sich zusammengetan, um einen bewegenden Kurzfilm zu produzieren, der den Walfang anprangert. Der Film mit dem Titel Requiem 2019 wurde am 20. November im Rahmen des Playgrounds Audiovisual Arts Festivals in Amsterdam erstmals vorgeführt und ist seit heute außerdem online zu sehen. Bei Requiem 2019 handelt es sich um eine einzigartige Co-Produktion von Rutger Hauer und dem Bildhauer und Filmemacher Sil van der Woerd. In einer Verschmelzung von Fiktion, Animation und Musik erzählt der Film von der Begegnung des letzten Wales dieser Erde mit der Ursache seiner Ausrottung: dem Menschen (verkörpert von Rutger Hauer).

http://www.youtube.com/watch?v=JNRz_uG-1Cg

Kleine aktuelle Meldung am Rande: Seit diesem Jahr bemüht sich neben Japan nun auch Korea wieder um die Aufnahme eines umfassenden Walfang-Programms.

Montag, 26. November 2012

Nachhaltigere Elektronik gefällig? Wie wäre es mit 'nem Öko PC aus Holz?

Der iameco V3 von MicroPro, ein integrierter Touch-PC, soll den niedrigsten Stromverbrauch seiner Klasse haben und gleichzeitig in allen Belangen eine sehr gute Öko-Bilanz haben. Dazu trägt unter anderem das Gehäuse aus dem nachwachsendem Material Holz bei. Außerdem sieht es auch noch edel aus.

www.iameco.com

weitere Infos zu grüner Elektronik:

http://www.greenpeace.de/themen/chemie/nachrichten/artikel/neuer_ratgeber_zu_emgruener_elektronikem/
http://marktcheck.greenpeace.at/elektronikranking.html


Donnerstag, 22. November 2012

24 November 2012: KAUF-NIX-TAG

Was als einfache Idee vor elf Jahren in Nordamerika begann (am Tag nach dem Feiertag "Thanksgiving" - Amerikas geschäftigstem Einkaufstag des Jahres), wuchs als Buy Nothing Day zu einer weltweiten Zelebration und Demonstration des Konsumbewusstseins und des übermäßigen Konsums heran. Die Buy Nothing Day- Kampagne hat Debatten, Radio- Talkshows, Mitteilungen in den Fernsehnachrichten und Zeitungsschlagzeilen in der ganzen Welt ausgelöst. Der andauernde weltweite "Krieg gegen den Terrorismus" hat unser Verständnis dafür geschärft, wie fragil und potentiell katastrophisch die Abhängigkeit einer unersättlichen "Ersten Welt" von fremdem Öl, vernetzten internationalen Devisenmärkten und den absolut erbarmungslosen Überlebensinstinkten der multinationalen Gesellschaften ist. Maßloser Konsum führt zu langfristigen ökologischen Problemen, die in wirtschaftliche Berechnungen des Konsums nicht mit einfließen.

 http://de.wikipedia.org/wiki/Kauf-Nix-Tag

Am 26.11 beginnt die neue Klimakonferenz in Doha, Katar

Dies ist die Sendung mit dem Klaus und was er von den Klimakonferenzen so hält ...
http://www.youtube.com/watch?v=NeAKo7YzKoM

Sonntag, 18. November 2012

TIPP: 20.11.12 ab 19.30 Uhr "Die Würde der Namenlosen" im JUZ Iserlohn


Dank einer immer intensiver werdenden Zusammenarbeit mit anderen Initiativen der Region versuchen wir nun auch auf die ein oder andere interessante Veranstaltung in der Umgebung hinzuweisen.

So zeigt die Initiative um das Friedensfestival am 20.11.2012 ab 19.30 Uhr den Film "Die Würde der Namenlosen"

Inhalt:
„Die Würde der Namenlosen“ (La dignidad des los nadies) heißt Fernando Solanas neuester Dokumentarfilm, in dem er die Auswirkungen der neoliberalen Politik Argentiniens auf die Menschen beschreibt.
Der Film erzählt die Geschichte von unzähligen Heldinnen und Helden des Alltags, die ihre eigene, ermutigende Antwort auf Hunger und Massenarbeitslosigkeit in Argentinien geben und an eine andere, bessere Zukunft glauben. Solanas zeigt anhand von einigen Schicksalen die Auswirkungen des Privatisierungs- und Ausverkaufswahns in Argentinien und was Entlassungen, wirtschaftlicher Niedergang und der Rückzug des Staates aus dem Sozial- und Bildungsbereich konkret bedeutet. Arbeitslosigkeit ist die erste Stufe des sozialen Abstiegs, der für nicht wenige Familien ganz unten, in heruntergekommenen verlassenen Häusern ohne Strom und Möbel endete. In dieser Situation geht es zunächst darum, etwas zum Essen zu beschaffen – egal wo und wie. Doch Solanas sieht auch das Licht am Ende des Tunnels: Menschen, die in der Geschichtsschreibung Argentiniens sicherlich nie erwähnt werden, und die Zeichen der Solidarität setzen. Sie organisieren Volksküchen und Protestmärsche, um den Forderungen von Chancenlosen mehr Gehör zu verschaffen. Und damit pflanzen sie wieder Hoffnungen auf eine bessere Zukunft und beflügeln die gemeinsame Suche nach Alternativen zum derzeitigen Wirtschaftsmodell. Die Männer und Frauen, die in „die Würde der Namenlosen“ porträtiert werden, zeigen, dass Widerstand möglich ist, Eigeninitiative weiterhelfen kann und das Beharren auf Würde sich lohnt.  

Donnerstag, 1. November 2012

Freitag 2.11 ab 19.30 Uhr: 1. Drüpplingser VEGAN Cooking Night







So ... für alle, die wie wir auch glauben, dass unsere Ernährung in grossem Maße mit unseren Klimaproblemen zu tun hat und Vegan / Vegetarische Ernährung auch grossen Spass machen kann bieten wir nun im Rahmen unserer nun häufiger stattfindenden Freitag abendlichen Themenabende nun zum ersten mal einen Drüpplingser VEGAN Cooking Event an ... Alle Freunde unseres Projektes sind dazu herzlich eingeladen ...

Interessiert und begeistert von dem Thema kochen Sarah und Lars (Kalthof), Jack (Irland) und Marcus (Drüpplingsen) für Euchund freuen sich auf einen tollen Abend in Eurer Gesellschaft!!!