WIE KÖNNEN SIE SICH BETEILIGEN?

KuN ist eine 100% ehrenamtliche Initiative, die seit 2010 nur durch die Mitwirkung von Aktiven lebt. Wir können IMMER Hilfe gebrauchen von Leuten, die sich organisatorisch einbringen möchten (Veranstaltungen konzeptionieren, planen und durchführen), die sich mit bestimmten Themen der Nachhaltigkeit auskennen (E-Mobilität, Bürgerenergie, Permakultur, Solidarische Landwirtschaft, etc.) oder aber auch "nur" ab und zu als handfeste "Zupacker" bei Gartenarbeit und/oder Auf- und Abbau bei Veranstaltungen fungieren mögen.
Vielleicht ist das ja etwas für SIE / DICH / EUCH!
Bei Interesse melden Sie sich doch unter 0170-7327191 oder kultur.und.natur@gmx.de ...

Wir freuen uns auf "Verstärkung"!

Nächste TERMINE:

Nächste TERMINE:



Offene Gesprächsrunden:
27.06 - 11.07 - 25.07 - 08.08 - 22.08 - 05-09 - 19.09 -
(immer 19.30 Uhr an der Grundschule Drüpplingsen, 1 OG, Eichelberger Str. 65, 58640 Iserlohn) ab jetzt wieder DIENSTAGS

Offene DRUMS, PERCUSSIONS & Experimental Jam Sessions IMMER DONNERSTAGS ab 19.00 Uhr:

Da sich nun eine engagierte kleine Crew (Stefan und Mitstreiter) gefunden hat, die Trommel und Musik-Jams gemeinschaftlich zu leiten, findet die Veranstaltung nun wieder regelmässig donnerstags Abends statt.


PERMAKULTUR GARTEN am Bio Hof Ostholt in der Grürmannsheide: Offene Runde JEDEN 1. Samstag im Monat

NEWSLETTER: Im Falle, dass Sie unsere Newsletter noch nicht bekommen, können Sie sich unter 0170 7327191 oder kultur.und.natur@gmx.de melden und sich unsere Veranstaltungshinweise zusenden lassen.


EVENTS:
04+05.07 ab 18 Uhr:
Trommelworkshop mit Sidy Koite
(mehr infos in den Posts)

07.07 ab 19 Uhr:
MULTI-KULTI-KOCHEN irakisch

22.07 um 13.00 Uhr:

Stop der E-Mobilitäts Ralley TOUR DE RUHR am Gelände der alten Grundschule Drüpplingsen + Drüpplingser Suppenküche (gegen Spende)

02.09 ab 18 Uhr:
LINDEN-LICHTER-FEST


Weiterführende Infos zu den Veranstaltungen finden Sie weiter unten in den Posts, im Blogarchiv oder rechstseitig in den Linklisten

Mittwoch, 27. März 2013

Doku: Systemischer Irrsinn - Zocken bis der Staat hilft ...

... und nun leider noch eine Doku die die systematische Abzocke von Banken an globalen Bürgern beleuchtet ... Wirtschaftseliten, Banken und Spekulanten bereichern sich auf Kosten der Steuerzahler ... in den USA, in Portugal, in Griechenland, in Deutschland ... von den daraus resultierenden desaströsen Lebensbedingungen der Menschen in so genannten Schwellen- und Drittweltländern und den kathastrophalen Umweltschäden gar nicht zu reden ...

http://www.youtube.com/watch?v=hFtD2ZOspfc

04.04.2013 um 19.00 Uhr: "Was hat Ecuador was wir nicht haben?" Vortrag von Kerstin Sack von Attac Hagen in der Pelmke

Ecuador gehört zu den Ländern Lateinamerikas, die eine Abkehr von der neoliberalen Politik vorgenommen haben. Maßnahmen der Regierung: Rücknahme von Privatisierungen, Erhöhung des Mindestlohns, Erhöhung der staatlichen Investitionen in Bildung, soziales und Gesundheit sowie Infrastruktur, Regulierung des Finanzmarkts, Nichtzahlung von Auslandsschulden sowie Neuregulierung der Verträge mit internationalen Erdölfirmen. So konnte die Schere zwischen Arm und Reich reduziert und der kostenlose Zugang zu Bildung und Gesundheit eingeführt werden. Der Kampf gegen die Armut und der Kampf für eine regionale Integration gehören zu den zentralen Zielen der Regierung.
Neben Bolivien und Venezuela gehört Ecuador zu den Regierungen, die am Sichtbarsten Veränderungen vornehmen und deshalb von der Presse in den Ländern des „Westens“ bekämpft und als Diktaturen verunglimpft werden. Der Vortrag will dazu beitragen über die Errungenschaften und Herausforderungen für Ecuador zu informieren.

Neben ihren Erfahrungen mit der Wahlbeobachtung wird Kerstin Sack über die Politik in Ecuador sowie die Rolle Ecuadors auf der internationalen Ebene sprechen.

Geschafft: Bürgersonnenstrom Anlage am Netz!!!


Nun ist es endlich soweit ... Aus unserer Initiative hat sich nach langen Vorgesprächen schliesslich die "BürgerSonnenstromKuN Gbr." gegründet und konnte so mit Hilfe von zahlreichen Anlegern nach teils sehr zähen Verhandlungen mit dem kommunalen Immobilien Management (KIM) das bürgerinitiative 27 KW Alternativ-Strom Projekt auf den Dächern der alten Grundschule in Drüpplingsen verwirklichen.

Unser Anliegen als Bürger in nachhaltige, tranparente und bürgereigene Energie-Projekte zu investieren - und somit endlich diesen verfiltzen Markt etwas weiter zu demokratisieren - hat so zu einem ersten Erfolg geführt. In den ersten 4 Wochen hat die Anlage nun bereits ca. 1400 KW Strom produziert, welcher zunächst von den in dem Gebäude heimischen Gruppen - besonders vom Naturkindergarten Rappel-Zappel - genutzt wird und der Überschuss dann in das heimische Netz eingespeist werden kann. So steigt der Anteil von regenerativer, lokal und bürgereigen produziertem Strom im Gesamtangebot in der BRD und zwingt so die großen Produzenten von nach wie vor größtenteils grauen und intransparenten Stromangeboten dank EEG den Atomkraft- und (hoffentlich dann auch sehr bald) Kohlestromanteil im Gesamtmix zu reduzieren und schliesslich (hoffentlich) ganz einzustellen.

Die Strompreisdebatte, die nach wie vor sehr emotional geführt wird, verschreckt viele Interessierte und schafft sogar leider eine sehr kritische Haltung vieler Bürger gegenüber den erneuerbaren Energien ...
Aber Fakt ist:
Atomkraft MUSS abgeschaltet werden, Kohlekraft ist keine Alternative und monopolisierte Unternehmensstrukturen und Energiepreis-Willkür sollte die längste Zeit in dieser Form existiert haben. Daher ist der Schritt in diese Form der Energieerzeugung nicht nur ein ökologischer sondern auch ein sozialer.

Gerne empfangen wir bei zukünftigen Veranstaltungen Interessierte und teilen mit Ihnen unsere Erfahrungen aus diesem Anlagenbau (Kosten, Einsparungen, CO2 Bilanz, Verhandlung mit Vermietern, etc.) ...

Falls jemand auch noch Interesse hat einen Anteil der Anlage zu erwerben ... einige wenige sind bislang noch zu vergeben ... melden Sie sich doch bitte unter kultur.und.natur@gmx.de

Wir hoffen, dass wir viele Menschen speziell aus unserer direkten Region mit diesem Projekt erreichen und inspirieren konnten und freuen uns auf ein sonnenreiches Frühjahr und Unmengen sauberer produzierten Stroms.

Unser Dank richtet sich an alle Beteiligten in der Initiative aber besonders an Rüdiger Hiltawsky, der sich mit sehr viel Leidenschaft und fachlichem Wissen in das Projekt eingebracht hat.

PS: Wer sich mehr für die undurchsichtige Preisentwicklung und die horrenden Unterschiede der Börsenpreise im Vergleich zum Endkundenpreis (eigentlich wird Strom nämlich an der Leipziger Strombörse gerade massiv und systematisch billiger ... nur eben nicht für Sie als privatem Endverbraucher) interessiert, dem sei ans Herz gelegt in nächster Zeit öfter mal auf unserer Seite vorbeizuschauen und den von uns geplanten Vortrag zu diesem Thema zu besuchen ... In unseren Terminen finden Sie dazu in näherer Zukunft weitere Informationen. 

Dienstag, 26. März 2013

Warum steigen die Strompreise?

Hier nun nochmals ... ein paar anschauliche Antworten und Anregungen das Thema nochmal neu zu beleuchten ...

Wenn Stromkunden also einfach wieder auf hohe Preise schimpfen ohne zu helfen die Struktur von Grund auf zu verändern werden die großen Stromkonzerne (mal wieder) profitieren und die Energiewende ist (mal wieder) in Gefahr.

Die Energiewende muss aber her und die Machenschaften von verfilzten Lobbies müssen endlich aufgedeckt und konsequente Schritte für eine wirklich nachhaltige Entwicklung eingeleitet werden!!!

http://www.youtube.com/watch?v=e_egLjJAZR4

Wenn Politik zu träge und verflochten agiert, wenn Wirtschaftslobbies Meinung machen und Kunden mit Horrorszenarien verschrecken ... dann müssen Kommunen es eben selber machen ... gehen wir es an!

Samstag, 23. März 2013

Interessante Doku: "Standing Army"

Die USA hat wie sonst keine Weltmacht in der Geschichte zuvor die Erde mit einem Netz von Militärstützpunkten umspannt. Die Dokumentation erklärt die Strategie dahinter.

http://www.youtube.com/watch?v=nzg0UgokCuM

Freitag, 22. März 2013

WEISHEIT des Tages

"Der Schlüssel zu einer gesunden Ernährung? ... Vermeide alle Lebensmittel, die einen Fernseh-Werbespot haben!"

Mittwoch, 20. März 2013

29.03.2013 um 14.00 Uhr: Elektroautos in Drüpplingsen

KuN Teilnehmer Gerd Hiersemann organisiert eine kleine Ausstellung von Fahrzeugen mit alternativen Antriebstechnologien auf dem Parkplatz der alten Grundschule Drüpplingsen.

Potentielle Käufer solcher Automobile sind oft verunsichert ob ein solcher Kauf ein sinnvoller Schritt ist ...
hier kann man anschauen, anfassen und sich über die Erfahrungen der Fahrzeughalter informieren ...
Wenn sie Glück haben dürfen Sie vielleicht sogar den ein oder anderen Wagen probefahren ...

Kommen Sie vorbei ... tauschen Sie sich aus!

Donnerstag, 14. März 2013

BUCHTIPP: hochaktuell und damit lesenswert ... Claudia Kemfert "Kampf um Strom"


Strom war nie so billig. An der Leipziger Strombörse wird Strom so günstig gehandelt wie noch nie zuvor ... Warum bekommt der Endverbraucher nichts ab von dieser positiven Entwicklung ...
Hier ein Einblick in das komplexe Geflecht aus Politikerphrasen, starken Lobbies und einer Verwirrung stiftenden Öffentlichkeitsarbeit. Riskieren wir nun wieder im Interesse der Monopole und auf Kosten nächster Generationen und der Umwelt die Energiewende?
 
Hier ein Buch, das helfen will Licht ins Dunkel der Strompreispolitik zu bringen:

Alles im grünen Bereich? Von wegen! Deutschland ist Vize-Exportweltmeister, in Europa übernehmen wir die Schulden der Nachbarländer, und die Bundeskanzlerin gilt als die mächtigste Frau der Welt. Nur die Energiewende will nicht so richtig in Gang kommen. Denn Atomausstieg allein reicht nicht. Und der Umstieg auf erneuerbare Energien ist kompliziert. Seit Angela Merkel mit der `Energiewende´ den Turbo ein- und die Atomkraftwerke ausschaltete, herrscht in puncto Energieversorgung das blanke Chaos. Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) soll erst abgeschafft werden, dann wieder doch nicht, Offshore-Windparks werden mit viel Wind gestartet, dann gestoppt. Stromnetze werden geplant, aber nicht gebaut. Plötzlich weiß niemand mehr, wo es eigentlich langgeht. Stattdessen beherrschen Lobbyisten unterschiedlichster Herkunft die Diskussion, drehen die Politiker mal in die eine, dann in die andere Windrichtung, und das Volk sehnt sich nach alten Zeiten zurück, als der Strom einfach nur aus der Steckdose kam - und am Ende sollen die Menschen für das ganze Durcheinander auch noch die Zeche zahlen. Claudia Kemfert erklärt uns allen - Bürgern, Politikern und der Wirtschaft - die Energiewende. Jetzt ist die Zeit zum Handeln. Denn die Energiewende hat gerade erst begonnen.

Mittwoch, 6. März 2013

Vandana Shiva - Von Saatgut und Saatgutmultis

Starke Kämpferin für eine unabhängige und nachhaltige Lebensmittelproduktion und gegen das Patentieren von Saatgut durch multinationale Konzerne ...

http://www.youtube.com/watch?v=zbvFMRnpb24

Wohlstands Ungleichheit in den USA

Ähnliche Zustände haben wir wohl auch in Europa bald ... Von Entwicklungsländern gar nicht erst zu reden.
Leider ist dieses Video NUR auf englisch zu finden ... aber es ist gut animiert ... Vielleicht kann man es auch mit wenig Englisch - Kenntnissen verstehen.

http://mashable.com/2013/03/02/wealth-inequality/

Samstag, 2. März 2013

Zahlen wir mit unserem Steuergeld für einen europäischen Überwachungsstaat?

Ein sehr fragwürdiges Projekt ... finanziert von Steuergeldern, entwickelt fern von tranzparenter und öffentlicher Debatte und entgegen jedem demokratischen Recht auf Schutz der Privatsphäre. Wollen wir da wirklich hin? Oder sind wir schon da?

http://www.youtube.com/watch?v=TOXyh3kgBLM