WIE KÖNNEN SIE SICH BETEILIGEN?

KuN ist eine 100% ehrenamtliche Initiative, die seit 2010 nur durch die Mitwirkung von Aktiven lebt. Wir können IMMER Hilfe gebrauchen von Leuten, die sich organisatorisch einbringen möchten (Veranstaltungen konzeptionieren, planen und durchführen), die sich mit bestimmten Themen der Nachhaltigkeit auskennen (E-Mobilität, Bürgerenergie, Permakultur, Solidarische Landwirtschaft, etc.) oder aber auch "nur" ab und zu als handfeste "Zupacker" bei Gartenarbeit und/oder Auf- und Abbau bei Veranstaltungen fungieren mögen.
Vielleicht ist das ja etwas für SIE / DICH / EUCH!
Bei Interesse melden Sie sich doch unter 0170-7327191 oder kultur.und.natur@gmx.de ...

Wir freuen uns auf "Verstärkung"!

Nächste TERMINE:

Nächste TERMINE:



Offene Gesprächsrunden:
27.06 - 11.07 - 25.07 - 08.08 - 22.08 - 05-09 - 19.09 -
(immer 19.30 Uhr an der Grundschule Drüpplingsen, 1 OG, Eichelberger Str. 65, 58640 Iserlohn) ab jetzt wieder DIENSTAGS

Offene DRUMS, PERCUSSIONS & Experimental Jam Sessions IMMER DONNERSTAGS ab 19.00 Uhr:

Da sich nun eine engagierte kleine Crew (Stefan und Mitstreiter) gefunden hat, die Trommel und Musik-Jams gemeinschaftlich zu leiten, findet die Veranstaltung nun wieder regelmässig donnerstags Abends statt.


PERMAKULTUR GARTEN am Bio Hof Ostholt in der Grürmannsheide: Offene Runde JEDEN 1. Samstag im Monat

NEWSLETTER: Im Falle, dass Sie unsere Newsletter noch nicht bekommen, können Sie sich unter 0170 7327191 oder kultur.und.natur@gmx.de melden und sich unsere Veranstaltungshinweise zusenden lassen.


EVENTS:
04+05.07 ab 18 Uhr:
Trommelworkshop mit Sidy Koite
(mehr infos in den Posts)

07.07 ab 19 Uhr:
MULTI-KULTI-KOCHEN irakisch

22.07 um 13.00 Uhr:

Stop der E-Mobilitäts Ralley TOUR DE RUHR am Gelände der alten Grundschule Drüpplingsen + Drüpplingser Suppenküche (gegen Spende)

02.09 ab 18 Uhr:
LINDEN-LICHTER-FEST


Weiterführende Infos zu den Veranstaltungen finden Sie weiter unten in den Posts, im Blogarchiv oder rechstseitig in den Linklisten

Mittwoch, 27. März 2013

Geschafft: Bürgersonnenstrom Anlage am Netz!!!


Nun ist es endlich soweit ... Aus unserer Initiative hat sich nach langen Vorgesprächen schliesslich die "BürgerSonnenstromKuN Gbr." gegründet und konnte so mit Hilfe von zahlreichen Anlegern nach teils sehr zähen Verhandlungen mit dem kommunalen Immobilien Management (KIM) das bürgerinitiative 27 KW Alternativ-Strom Projekt auf den Dächern der alten Grundschule in Drüpplingsen verwirklichen.

Unser Anliegen als Bürger in nachhaltige, tranparente und bürgereigene Energie-Projekte zu investieren - und somit endlich diesen verfiltzen Markt etwas weiter zu demokratisieren - hat so zu einem ersten Erfolg geführt. In den ersten 4 Wochen hat die Anlage nun bereits ca. 1400 KW Strom produziert, welcher zunächst von den in dem Gebäude heimischen Gruppen - besonders vom Naturkindergarten Rappel-Zappel - genutzt wird und der Überschuss dann in das heimische Netz eingespeist werden kann. So steigt der Anteil von regenerativer, lokal und bürgereigen produziertem Strom im Gesamtangebot in der BRD und zwingt so die großen Produzenten von nach wie vor größtenteils grauen und intransparenten Stromangeboten dank EEG den Atomkraft- und (hoffentlich dann auch sehr bald) Kohlestromanteil im Gesamtmix zu reduzieren und schliesslich (hoffentlich) ganz einzustellen.

Die Strompreisdebatte, die nach wie vor sehr emotional geführt wird, verschreckt viele Interessierte und schafft sogar leider eine sehr kritische Haltung vieler Bürger gegenüber den erneuerbaren Energien ...
Aber Fakt ist:
Atomkraft MUSS abgeschaltet werden, Kohlekraft ist keine Alternative und monopolisierte Unternehmensstrukturen und Energiepreis-Willkür sollte die längste Zeit in dieser Form existiert haben. Daher ist der Schritt in diese Form der Energieerzeugung nicht nur ein ökologischer sondern auch ein sozialer.

Gerne empfangen wir bei zukünftigen Veranstaltungen Interessierte und teilen mit Ihnen unsere Erfahrungen aus diesem Anlagenbau (Kosten, Einsparungen, CO2 Bilanz, Verhandlung mit Vermietern, etc.) ...

Falls jemand auch noch Interesse hat einen Anteil der Anlage zu erwerben ... einige wenige sind bislang noch zu vergeben ... melden Sie sich doch bitte unter kultur.und.natur@gmx.de

Wir hoffen, dass wir viele Menschen speziell aus unserer direkten Region mit diesem Projekt erreichen und inspirieren konnten und freuen uns auf ein sonnenreiches Frühjahr und Unmengen sauberer produzierten Stroms.

Unser Dank richtet sich an alle Beteiligten in der Initiative aber besonders an Rüdiger Hiltawsky, der sich mit sehr viel Leidenschaft und fachlichem Wissen in das Projekt eingebracht hat.

PS: Wer sich mehr für die undurchsichtige Preisentwicklung und die horrenden Unterschiede der Börsenpreise im Vergleich zum Endkundenpreis (eigentlich wird Strom nämlich an der Leipziger Strombörse gerade massiv und systematisch billiger ... nur eben nicht für Sie als privatem Endverbraucher) interessiert, dem sei ans Herz gelegt in nächster Zeit öfter mal auf unserer Seite vorbeizuschauen und den von uns geplanten Vortrag zu diesem Thema zu besuchen ... In unseren Terminen finden Sie dazu in näherer Zukunft weitere Informationen. 

1 Kommentar:

  1. Written very well so it is easy to understand about the "Alternativstrom"...........
    Thanks for the information sharing it.
    alternativstrom

    AntwortenLöschen