WIE KÖNNEN SIE SICH BETEILIGEN?

KuN ist eine 100% ehrenamtliche Initiative, die seit 2010 nur durch die Mitwirkung von Aktiven lebt. Wir können IMMER Hilfe gebrauchen von Leuten, die sich organisatorisch einbringen möchten (Veranstaltungen konzeptionieren, planen und durchführen), die sich mit bestimmten Themen der Nachhaltigkeit auskennen (E-Mobilität, Bürgerenergie, Permakultur, Solidarische Landwirtschaft, etc.) oder aber auch "nur" ab und zu als handfeste "Zupacker" bei Gartenarbeit und/oder Auf- und Abbau bei Veranstaltungen fungieren mögen.
Vielleicht ist das ja etwas für SIE / DICH / EUCH!
Bei Interesse melden Sie sich doch unter 0170-7327191 oder kultur.und.natur@gmx.de ...

Wir freuen uns auf "Verstärkung"!

Nächste TERMINE:

Nächste TERMINE:



Offene Gesprächsrunden:
17.10. findet statt
31.10. entfällt -Feiertag
14.11. findet statt
28.11. findet statt
12.12. findet statt
26.12. entfällt -Weihnachten

(immer 19.30 Uhr an der Grundschule Drüpplingsen, 1 OG, Eichelberger Str. 65, 58640 Iserlohn) ab jetzt wieder DIENSTAGS

Offene DRUMS, PERCUSSIONS & Experimental Jam Sessions IMMER DONNERSTAGS ab 19.00 Uhr:

Da sich nun eine engagierte kleine Crew (Stefan und Mitstreiter) gefunden hat, die Trommel und Musik-Jams gemeinschaftlich zu leiten, findet die Veranstaltung nun wieder regelmässig donnerstags Abends statt.


PERMAKULTUR GARTEN am Bio Hof Ostholt in der Grürmannsheide: Offene Runde JEDEN 1. Samstag im Monat

NEWSLETTER: Im Falle, dass Sie unsere Newsletter noch nicht bekommen, können Sie sich unter 0170 7327191 oder kultur.und.natur@gmx.de melden und sich unsere Veranstaltungshinweise zusenden lassen.


EVENTS:
30 + 31.10
Trommelworkshops mit Sidy Koite (mehr Infos in den aktuellen Posts)

07.11 ab 18.30 Uhr:
Biologische Haarpflege - Chemie auf dem Prüfstand




Weiterführende Infos zu den Veranstaltungen finden Sie weiter unten in den Posts, im Blogarchiv oder rechstseitig in den Linklisten

Montag, 15. Dezember 2014

Engagement für alternative Antriebstechnologien

KuN ist seit langem aktiv im Bereich Bewusstseinsschaffung für alternative Mobilitätskonzepte.
Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der E-Mobilität.
ÜBERALL sieht man derzeit "kluge" Marketingstrategien von Automobilkonzernen, Stadtwerken und den großen Energiekonzernen doch was kaum promotet wird sind 2 wesentliche Punkte:

1. KEIN E-Mobil macht umwelttechnisch Sinn wenn es nicht mit 100% echtem Ökostrom betankt wird (www.atomausstieg-selber-machen.de)
2. Die E-Mobilität ist NICHT die Lösung all unserer globalen Klimaprobleme. Nur wenn man bedenkt, dass auch für diese Technologie Ressourcen (wie z.B. seltene Erden) gefördert werden müssen und man so zu dem Schluss kommt, dass das Ersetzen unserer Verbrenner Automobile einhergehen MUSS mit der massiven Reduktion von PKWs auf ALLEN Straßen dieser Welt, wird wohl eine merkbare Verbessung unserer Klimaproblematik festzustellen sein.

Wir müssen nicht alle ein Auto BESITZEN (Dies ist allerdings ein Gedanke, der der Automobil Industrie weniger gut gefällt und über den daher leider viel zu wenig berichtet und diskutiert wird) ... wir müssen nur MOBIL und FLEXIBEL sein ...

Dazu gibt es wunderbare Konzepte wie Car-Sharing, Nachbarschaftsauto, guter öffentlicher Nah- und Fernverkehr u.v.v.m.

Besuchen Sie uns bei einer unserer Zahlreichen Diskussionsrunden zu diesem Thema und diskutieren Sie mit!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen