WIE KÖNNEN SIE SICH BETEILIGEN?

KuN ist eine 100% ehrenamtliche Initiative, die seit 2010 nur durch die Mitwirkung von Aktiven lebt. Wir können IMMER Hilfe gebrauchen von Leuten, die sich organisatorisch einbringen möchten (Veranstaltungen konzeptionieren, planen und durchführen), die sich mit bestimmten Themen der Nachhaltigkeit auskennen (E-Mobilität, Bürgerenergie, Permakultur, Solidarische Landwirtschaft, etc.) oder aber auch "nur" ab und zu als handfeste "Zupacker" bei Gartenarbeit und/oder Auf- und Abbau bei Veranstaltungen fungieren mögen.
Vielleicht ist das ja etwas für SIE / DICH / EUCH!
Bei Interesse melden Sie sich doch unter 0170-7327191 oder kultur.und.natur@gmx.de ...

Wir freuen uns auf "Verstärkung"!

Nächste TERMINE:

Nächste TERMINE:



Offene Gesprächsrunden:
17.10. findet statt
31.10. entfällt -Feiertag
14.11. findet statt
28.11. findet statt
12.12. findet statt
26.12. entfällt -Weihnachten

(immer 19.30 Uhr an der Grundschule Drüpplingsen, 1 OG, Eichelberger Str. 65, 58640 Iserlohn) ab jetzt wieder DIENSTAGS

Offene DRUMS, PERCUSSIONS & Experimental Jam Sessions IMMER DONNERSTAGS ab 19.00 Uhr:

Da sich nun eine engagierte kleine Crew (Stefan und Mitstreiter) gefunden hat, die Trommel und Musik-Jams gemeinschaftlich zu leiten, findet die Veranstaltung nun wieder regelmässig donnerstags Abends statt.


PERMAKULTUR GARTEN am Bio Hof Ostholt in der Grürmannsheide: Offene Runde JEDEN 1. Samstag im Monat

NEWSLETTER: Im Falle, dass Sie unsere Newsletter noch nicht bekommen, können Sie sich unter 0170 7327191 oder kultur.und.natur@gmx.de melden und sich unsere Veranstaltungshinweise zusenden lassen.


EVENTS:
30 + 31.10
Trommelworkshops mit Sidy Koite (mehr Infos in den aktuellen Posts)

07.11 ab 18.30 Uhr:
Biologische Haarpflege - Chemie auf dem Prüfstand




Weiterführende Infos zu den Veranstaltungen finden Sie weiter unten in den Posts, im Blogarchiv oder rechstseitig in den Linklisten

Dienstag, 27. Januar 2015

Bildung: Für das Kind oder für die wirtschaftlichen Interessen von Konzernen


Gesellschaftlich stehen wir vor grossen Problemen. Klimawandel, soziale Ungerechtigkeit, Verteilung von Ressourcen, Umweltverschmutzung, Krisen und Kriege.

Wir haben uns als Rationalgesellschaft wortlos darauf geeinigt Probleme zu identifizieren und dann in ihrem Umfeld eine Lösung zu finden. Im Klartext heisst das ... Wir haben politisch einen Konflikt oder eine Bedrohungssituation und wir antworten militärisch, wir haben landwirtschaftlich einen "Schädlingsbefall" und wir antworten mit dem chemischen Schädlingsbekämpfungsmittel. Wir haben ein "Defizit" in schulischer Leistung und wir antworten mit schlechten Noten.

Was in diesem Bild fehlt ist das Verständnis von Wechselwirkungen, eine ganzheitlichere Betrachtung und ein Werteverständnis abseits von neo liberalen wirtschaftlichen Wachstums Indikatoren.

Kinder werden von klein auf in ein Bildungssystem gedrängt, dass ihnen Abgrenzung und Konkurrenzdenken vermittelt. Das heutige Bildungssytem ist nützlicher für Konzerne und deren Interessen als für die Kinder selbst und die globale Gessellschaft als Ganzes.

Mehr und mehr werden Bildungseinrichtungen privatisiert, aus Wirtschaft finanziert und Inhalte manipuliert.
Heraus kommen "Roboter" die wenig die Fähigkeit besitzen ganzheitliche Sichtweisen zu entwickeln und bestehende Strukturen kritisch zu hinterfragen. Aber sie sind "effizient" aus einer ökonomischen Perspektive. NUR DAS GELD NACH DEM ALLE WELT STREBT KANN MAN NICHT ESSEN.

BILDUNG MUSS SICH VON GRUND AUF VERÄNDERN DAMIT DIE KOMMENDEN GENERATIONEN DEN HERAUSFORDERUNGEN DER ZUKUNFT GEWACHSEN SEIN WERDEN!!!!!!!!!!!!!!!!!

EMPFEHLUNG: Die Dokumentation "Alphabet" von Erwin Wagenhöfer beleuchtet den Ist Zustand und wagt utopische Ausblicke!!!
https://www.youtube.com/watch?v=3kfYHarExbw


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen