WIE KÖNNEN SIE SICH BETEILIGEN?

KuN ist eine 100% ehrenamtliche Initiative, die seit 2010 nur durch die Mitwirkung von Aktiven lebt. Wir können IMMER Hilfe gebrauchen von Leuten, die sich organisatorisch einbringen möchten (Veranstaltungen konzeptionieren, planen und durchführen), die sich mit bestimmten Themen der Nachhaltigkeit auskennen (E-Mobilität, Bürgerenergie, Permakultur, Solidarische Landwirtschaft, etc.) oder aber auch "nur" ab und zu als handfeste "Zupacker" bei Gartenarbeit und/oder Auf- und Abbau bei Veranstaltungen fungieren mögen.
Vielleicht ist das ja etwas für SIE / DICH / EUCH!
Bei Interesse melden Sie sich doch unter 0170-7327191 oder kultur.und.natur@gmx.de ...

Wir freuen uns auf "Verstärkung"!

Nächste TERMINE:

Nächste TERMINE:



Offene Gesprächsrunden:
17.10. findet statt
31.10. entfällt -Feiertag
14.11. findet statt
28.11. findet statt
12.12. findet statt
26.12. entfällt -Weihnachten

(immer 19.30 Uhr an der Grundschule Drüpplingsen, 1 OG, Eichelberger Str. 65, 58640 Iserlohn) ab jetzt wieder DIENSTAGS

Offene DRUMS, PERCUSSIONS & Experimental Jam Sessions IMMER DONNERSTAGS ab 19.00 Uhr:

Da sich nun eine engagierte kleine Crew (Stefan und Mitstreiter) gefunden hat, die Trommel und Musik-Jams gemeinschaftlich zu leiten, findet die Veranstaltung nun wieder regelmässig donnerstags Abends statt.


PERMAKULTUR GARTEN am Bio Hof Ostholt in der Grürmannsheide: Offene Runde JEDEN 1. Samstag im Monat

NEWSLETTER: Im Falle, dass Sie unsere Newsletter noch nicht bekommen, können Sie sich unter 0170 7327191 oder kultur.und.natur@gmx.de melden und sich unsere Veranstaltungshinweise zusenden lassen.


EVENTS:
30 + 31.10
Trommelworkshops mit Sidy Koite (mehr Infos in den aktuellen Posts)

07.11 ab 18.30 Uhr:
Biologische Haarpflege - Chemie auf dem Prüfstand




Weiterführende Infos zu den Veranstaltungen finden Sie weiter unten in den Posts, im Blogarchiv oder rechstseitig in den Linklisten

Donnerstag, 15. Juni 2017

Neues vom G20 Gipfel


Im Juli ist es soweit ... der nächste G20 Gipfel kommt nach Hamburg. Die 20 grössten Wirtschaftsmächte beraten über die Zukunft der Welt ... und vor allem über die Verteilung der Recourcen.

Menschen, Initiativen, Bündnisse rufen seit Jahren immer und immer wieder zum Protest gegen diese Veranstaltungen auf und weisen auf die desaströsen globalen Auswirkungen dieser Wirtschaft/Politik hin.

Themen wie Klimaschutz, Frieden, Nachhaltigkeit werden bei diesen Verhandlungen nur medienwirksam gestreift ... man rühmt sich zwar gern, die Realitäten sehen aber ganz anders aus ...

Tausende Menschen aus aller Welt werden wieder an den verschiedensten Protestformen vor Ort teilnehmen um sozialen und ökologischen Themen eine Stimme zu verleihen.

Die Reaktionen auf diese geplanten Aktionen fallen wie erwartet wieder mal martialisch aus:
Die Bildzeitung feiert hier ein extra für die Protestler errichtetes Gefängnis im Hamburger Stadtgebiet:
https://www.youtube.com/watch?v=g8ayF1PwIjA
Die Demonstranten werden hier schonmal in pauschaler Voraussicht als Gewaltverbrecher bezeichnet. Dies hat aber aus Sicht der BILD Redaktion sicherlich mit Stimmungsmache rein gar nichts zu tun.

Ja ... es wird sicher rauh hergehen mal wieder in den Straßen aber WO ist die echte Auseinandersetzung mit den Forderungen der Protestler???

Man bedenke auch mal wieder wie lange diese Inhalte nun schon eingefordert werden ... und auf dem Niveau von Politik und Wirtschaft wird bis heute gerade soviel getan, dass es für die öffentliche Wirkung reicht ... aber effektive Veränderungen treten eben NICHT oder nur in homöopatischen Dosen ein.

Ich bitte darum dies hier an dieser Stelle AUF JEDEN FALL richtig zu verstehen ... wir von KuN heißen nicht Ausübung von Gewalt für gut ... GAR NICHT ...

... aber ein paar Punke sollte man klar in ein gesundes Verhältnis setzen und/oder in Frage stellen (dazu greife ich nochmal ein paar Schlagworte aus dem vorangegangenen Bild Beitrag auf):

1. was ist "modern" an einem riesigen Gitterkäfig für Bürger, die sich für ihre Überzeugung einsetzen Umwelt und Menschen einen höheren Wert beizumessen als dem exzessiven Streben nach Profitmaximierung von Konzernen und Funktionären.

2. eine "Gefangenen-Sammelstelle" ist nichts anderes als ein Gefängnis ... hört sich aber netter an.

3. das "Super Gefängnis" kostet 3 Mio Euro ... Kritiker der Proteste werden hier mal wieder darauf hinweisen wieviel unnötiges Geld diese "Vandalen" den armen Steuerzahler kosten ...
Hierzu 3 Fragen:
a. Wieviel kostet den "armen" Steuerzahler wohl die Sicherung eines Fussball Liga Spiels (Ich schau gar keinen Fußball ... warum sollten WIR das eigentlich zahlen und nicht die UEFA?)?
b. Wieviel kostet den Steuerzahler wohl die Ausrichtung des G20 Gipfels?
c. Wieviel kosten den Steuerzahler die Klimafolgekosten, die Atommüllagerung, die Recourcen-Konflikte, die Folgen von Massenvertreibung und Zerstörung von Lebesräumen von Menschen, die dann als Flüchtlinge GEZWUNGEN sind sich neue Existenzen zu suchen ... als VERSÄUMNIS nachhaltiger zukunftsorientierter Politik Entscheidungen?

4. Straftäter? Wer ist eigentlich der grössere Straftäter ... derjenige der mit einer Sitzblockade gegen Ausbeutung und Maßlosigkeit angeht oder diejenigen, die Flüsse vergiften, Wälder holzen, Soldaten für den Erhalt einer Elitenkaste in Krisengebiete schicken?

5. Thema Sicherheit: Nicht ein paar aufgebrachte Protestler gefährden unser aller Sicherheit ... sondern zügelose Gier und Machtstreben, das Plündern unserer LebensGRUNDLAGEN bedroht Menschen weltweit.

6. "... sofort in den Knast": In Situationen wie diesen gehen Sie hin ... DIE BÜRGERRECHTE

An dieser Stelle EIN HOCH auf den KRITISCHEN JOURNALISMUS! Danke Bild!

Mehr Infos
http://g20-demo.de/de/start/

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zur Erinnerung noch eine sehenswerte Doku über den G8 Gipfel  in Genua im Jahre 2001 ...
Die Forderungen sind noch weitestgehend die gleichen ...
Und wie weit sind wir heute ... bitte bewerten Sie das selbst für sich.

WDR Doku "Gipfelstürmer"
Teil 1 https://www.youtube.com/watch?v=VLJe4mm9yGA
Teil 2 https://www.youtube.com/watch?v=WWWgIezmbJE
Teil 3 https://www.youtube.com/watch?v=I1Ukt1dQawc
Teil 4 https://www.youtube.com/watch?v=onDSInRsel8
Teil 5 https://www.youtube.com/watch?v=OWWi1O4EOnc

weitere Infos:
https://de.wikipedia.org/wiki/G8-Gipfel_in_Genua_2001


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen