WIE KÖNNEN SIE SICH BETEILIGEN?

KuN ist eine 100% ehrenamtliche Initiative, die seit 2010 nur durch die Mitwirkung von Aktiven lebt. Wir können IMMER Hilfe gebrauchen von Leuten, die sich organisatorisch einbringen möchten (Veranstaltungen konzeptionieren, planen und durchführen), die sich mit bestimmten Themen der Nachhaltigkeit auskennen (E-Mobilität, Bürgerenergie, Permakultur, Solidarische Landwirtschaft, etc.) oder aber auch "nur" ab und zu als handfeste "Zupacker" bei Gartenarbeit und/oder Auf- und Abbau bei Veranstaltungen fungieren mögen.
Vielleicht ist das ja etwas für SIE / DICH / EUCH!
Bei Interesse melden Sie sich doch unter 0170-7327191 oder kultur.und.natur@gmx.de ...

Wir freuen uns auf "Verstärkung"!

Nächste TERMINE:

Nächste TERMINE:



Offene Gesprächsrunden:
15.05. - 29.05. -12.06. - 26.06.


(immer 19.30 Uhr an der Grundschule Drüpplingsen, 1 OG, Eichelberger Str. 65, 58640 Iserlohn) ab jetzt wieder DIENSTAGS

Offene DRUMS, PERCUSSIONS & Experimental Jam Sessions IMMER DONNERSTAGS ab 19.00 Uhr:

Da sich nun eine engagierte kleine Crew (Stefan und Mitstreiter) gefunden hat, die Trommel und Musik-Jams gemeinschaftlich zu leiten, findet die Veranstaltung nun wieder regelmässig donnerstags Abends statt.


PERMAKULTUR GARTEN am Bio Hof Ostholt in der Grürmannsheide: Offene Runde JEDEN 1. Samstag im Monat

NEWSLETTER: Im Falle, dass Sie unsere Newsletter noch nicht bekommen, können Sie sich unter 0170 7327191 oder kultur.und.natur@gmx.de melden und sich unsere Veranstaltungshinweise zusenden lassen.


EVENTS & Hinweise:
03.04.2018 ab 20.30 Uhr
ZUM FOSSILS FOOL DAY: Themenabend Garzweiler, Kohle & Klima
09.04.2018
KuN Exkursion zum SWEET SIXTEEN KINO (Depot) in Dortmund --- DIE GRÜNE LÜGE --- Wer mitkommen mag meldet sich bitte per Mail oder telefonisch (Fahrgemeinschaften können gebildet werden!)
17.04 ab 19.00 Uhr:
VORTRAG: "Afrikanisches Kräuter-Heilwissen" mit Gad Osafo
19.04 um 19.00 Uhr
"DAS GRÜNE GOLD" im Babylon Kino PELMKE, Hagen (http://www.pelmke.de/event/das-gruene-gold-klarsichtkino-omu/)

30.04, 01. + 02.05
TROMMEL WORKSHOP bei KuN (Infos unten in den Posts)
12.05 um 16.00 Uhr
Bio Weinprobe mit Winzer Hoffmann bei KuN
21.05 - 02.06
TIPP: "FRIEDEN GEHT" Staffellauf gegen Rüstungsexporte (Oberndorf - Berlin) https://www.frieden-geht.de/
22.05
Internationaler Tag zur Erhaltung der Artenvielfalt http://www.kleiner-kalender.de/event/erhaltung-der-artenvielfalt/81763.html
29.05 um 19.30 Uhr
FILM: "Beyond the Red Lines" & Diskussion zum Thema Kohle & Klima
30.05 - 05.06
Aktionstage für Nachhaltigkeit http://www.kleiner-kalender.de/event/aktionstage-fuer-nachhaltigkeit/87538.html
08.-10.06
TIPP: Tage der Nachhaltigkeit MÜNSTER mit Vortrag CHRISTIAN FELBER (http://muenster-nachhaltig.de/tag-der-nachhaltigkeit/anmeldung/)
17.06
Mobil OHNE Auto Tag http://www.kleiner-kalender.de/event/mobil-ohne-auto/87650.html

29. & 30.06
TIPP: "Welches Wachstum braucht die Welt?" KONFERENZ im HAUS VILLIGST (http://renn-netzwerk.de/veranstaltungen/veranstaltungen/?tx_eventmgmt_list%5Bevent%5D=203&tx_eventmgmt_list%5Baction%5D=show&tx_eventmgmt_list%5Bcontroller%5D=Event&cHash=87ac98d0253d968571f2abb1ac19220f)
21.07
TOUR DE RUHR bei KuN
14.09
Tag der Tropenwälder http://www.kleiner-kalender.de/event/tag-der-tropenwaelder/88420.html
15.09
Internationaler Tag der Demokratie http://www.kleiner-kalender.de/event/tag-der-demokratie/88490.html
18.+19.09
TIPP:Postwachstumskonferenz in Brüssel https://www.degrowth.info/de/brussel-2018/
24.11
KAUF - NIX - TAG https://de.wikipedia.org/wiki/Kauf-nix-Tag
03.-14.12
Klimakonferenz COP24 in Katowice (Polen)
05.12
Weltbodentag http://www.kleiner-kalender.de/event/weltbodentag/89435.html
10.12

Tag der Menschenrechte http://www.kleiner-kalender.de/event/tag-der-menschenrechte/0159c.html
März 2019
NICO PAECH Vortrag und Diskussion in Iserlohn Drüpplingsen




Weiterführende Infos zu den Veranstaltungen finden Sie weiter unten in den Posts, im Blogarchiv oder rechstseitig in den Linklisten

Dienstag, 12. Dezember 2017

Kommentar: NEUER PR STREICH?! "One Planet Summit" in Frankreich

Ja ... die Welt ist kompliziert ... und nicht einfach in Schwarz und Weiss einzuteilen ...
Der Bogen der hier nun gespannt wird mag verwirren ... vielleicht aber auch erleuchten oder zum selber denken annimieren ...

HEUTE, JETZT 12.12.17 ... Paris Frankreich:

Emanuel Macron lädt zum "One Panet Summit" ... Donald Trump ist EXPLIZIT NICHT EINGELADEN ... Diese Haltung ist aus seiner Sicht unvertretbar.

Da muss man sich ja sicher nicht drüber streiten ...dies ist aber nun auch nicht besonders radikal beim heutigen Stand der inhaltlich wissenschaftlichen Debatte ...

... nun kommt der kompliziertere Teil:
Wie kann ich als Aktiver von KuN (der seit Jahren mehr Aktivitäten im Bereich Klimaschutz fordert) an diesem seinen Engagement etwas auszusetzen haben?

Gute Frage ...

Mit einem Feindbild wie Donald Trump lässt sich in vielfältiger Weise wunderbar Interessenspolitik betreiben, die schnell als progressiv erscheinen mag, doch bei näherem Hinschauen wieder nur anderen NEO Liberalen Intressen  Vorschub leistet ...

Auch an dieser Stelle bleibt mir hier leider nur einige Punkte als Denkanstöße in den Raum zu stellen ... Die Recherche und das kritische Nachfragen verbleibt bei jeder/jedem Einzelnen.

1. Sämtliche Forderungen dieser Art sind der Politik seit EWIGKEITEN bekannt und wurden bereits vor Dekaden von Wissenschaftlern und NGOs formuliert und auf breitester Front ignoriert ... Also gibt es auf diesem "Summit" wenig Neues ... nur viel Publicity.

2. Die Weltbank, die von vielen vom Klimawandel am meisten betroffenen Menschen als eine der verantwortlichen Institutionen zur Finanzierung klimaschädlicher Projekte angesehen wird ... agiert hier als "Partner" des Events (SEHR VORSICHTIG UND KRITISCH ZU BEOBACHTEN!)

3. Das Mantra Macrons lautet, das der Klimaschutz ohne privatwirtschaftliche "Unterstützung" nicht zu Handhaben sei ... ein typisch NEO-Liberaler Ansatz, der mit Fairness, Gleichheit und Stabilität sehr viel weniger zu tun hat als mit dem Versuch Ungleichheit und fragwürdige Wohlstände zu rechtfertigen und deren Existenz für die Zukunft zu "zementieren".

4. Ein weiterer "Partner" ist Bloomberg Philantropies ... gegründet vom ehemaligen New Yorker Bürgermeister, der zufälligerweise auch mal wieder einer der Forbes Listen Reichsten Unternehmer Amerikas ist aber eben gleichzeitig als sein "Hobby" die Philantropie angibt.
Manch einer sammelt Briefmarken, andere (die es sich leisten können) sind in ihrer Freizeit "Menschenfreunde" ...
So reiht man sich ein in die langen Reihen von wohlhabenden "Menschenfreunden" (wie Bill Gates, Warren Buffett, etc.), gründet wohltätige Stiftungen, kommuniziert sein Soziales Engagement und "verschenkt" große Teile des persönlichen Reichtums ... natürlich medienwirksam wenn es geht ... und gerne auch an die eben eigens dafür gegründeten EIGENEN Stiftungen.

Toll wäre hier natürlich, wenn "Klimaschützer" unter den "Regular Folks (Normalen Leuten)" wie sie Arnold Schwarzenegger während seiner Ansprache beim Summit nannte, sich dafür entscheiden würden daran zu glauben, dass wir Klimaschutz durch den KONSUM von den "richtigen" Produkten allein erreichen könnten (ein weiterer sehr gern neo-liberal verbreiteter Gedanke) ... viel toller jedenfalls als den unpopulären Gedanken zu sähen, dass die Gesellschaft eine Art Verzicht lernen muss ...

Das hört man als neo-liberaler, menschenfreundlicher Klimaschützer mit Unternehmen mit Profit Interessen nämlich natürlich gar nicht gerne ...

Mmmmh ... Trump ist also KEIN Klimaschützer ... soweit sind sich wohl alle einig ... die Frage ist ist hier aber, ob man - wenn man sich von TRUMP und seinem Populismus distanziert, gleich Aktivist und Klimaschützer ist ...

Nur mal laut gedacht!

Marcus (von KuN)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen